Agiles Projektmanagement ist erfolgreich

In unserer Lebens- und Arbeitswelt ist alles schneller, digitaler, agiler, vernetzter, komplexer – auch die Projekte, die aufgesetzt werden, um komplexe Vorhaben in Organisationen und zwischen Organisationen zu realisieren. Die Unzufriedenheit mit den klassischen Wasserfallmethoden wuchs. Aus der Motivation heraus, es anders und besser und schneller und mit mehr Fokus Projekte zu stemmen wurden neue Methoden entwickelt und als agiles Projektmanagent bezeichnet. Bis vor einigen Jahren war die agilen Projekte vor allem auf reine Software-Entwicklung beschränkt, hat sich die Projektwelt in den Unternehmen massiv verändert. Während die kleineren Unternehmen und Start-Ups schon früh auf agilen Projektmethoden wie Scrum oder Kanban gesetzt haben, finden die agilen Methoden in mittleren und größeren Unternehmen erst nach und nach mehr Anklang. Fast erscheint es so, als das agile Projektmanagement zum Quasi-Standard in Projekten sich entwickelt. Doch ganz so einfach ist es oft nicht, da gewisse Projekte auch weiterhin Elemente von klassischen Methoden benötigt wie z.B. das Stakeholder Management oder das Risikomanagement.

Was sind die Vorteile des agilen Projektmanagement?

Projekte, die agil geplant und durchgeführt werden, führen zu mehr Zufriedenheit und Erfolg. Warum ist das so? Einer der größten Vorteile erlebe ich darin, dass das oft leidige Thema der Veränderung der Anforderungen im Projektverlauf in klassischen Projekten in der agilen Welt erwünscht ist  (siehe agile Werte). Veränderungen sind per se willkommen und so können Anforderungen, die zu Beginn des Projektes entstanden sind im weiteren Zeitablauf ihre Priorität und Wichtigkeit verlieren und müssen nicht umgesetzt werden. Ein weiterer Vorteil ist die tägliche Kommunikation in Form des Daily Scrum über die todos im Team, was eine hohe Transparenz ermöglicht. Eine große Herausforderung ist und bleibt die Eigenverantwortlichkeit und Selbstdisziplin, die Detaillierung und Priorisieren der Anforderungen in Form von User Stories oder Tasks sowie das Stakeholder Management.

Meine Angebote im agilen Projektmanagement

Zusätzlich zu meiner langjähriger Projekterfahrung im klassischen Projektmanagement mit PMI, PRINCE2 und anderen Methoden arbeite ich seit einiger Zeit auch mit dem agilen Projektmanagement vor allem nach Scrum. Ich beschäftige mich als zertifizierter Scrum Master (nach scrum.org) einerseits mit der Methodik und andererseits arbeite ich aktiv in Projekten mit, die agil geplant und umgesetzt werden. Mit all dem Wissen und der Erfahrung und meinen weiteren Fähigkeiten wie meine Coaching- und Trainingskompetenz kann ich sehr gut Beratung, Coaching und Training im agilen Projektmanagement anbieten und zwar konkret:

  • operative Mitarbeit im Projekt als Scrum Master, Product Owner oder hybrider Projektmanager
  • Agile Projektberatung / agiles Coaching
  • Agile Transformation als Change Management
  • Training agiles Projektmanagement
  • Workshops und Training „Stakeholder Management & Kommunikation in agilen Projekten“

Wenn Sie also jemanden für Ihr Projekt operativ suchen, oder sich mehr mit den agiler Methodik theoretisch vertraut machen wollen oder das agile Projektmanagement bei Ihnen einführen wollen – sprechen Sie mich an! Ich kann sehr gut bei jedem dieser Vorhaben meine Kompetenz und Erfahrungen einbringen.  Sollten Sie schon in agilen Projekten arbeiten und noch Vertiefung z.B. in der Kommunikation benötigen – auch dann freue ich mich wenn Sie mit mir  

Kontakt aufnehmen.erhalten Sie weitere Informationen

Workshop Stakeholder Management & Kommunikation in agilen Projekten

Häufige Kommunikation ist in agilen Methoden wie Scrum vorgesehen, aber diese meist auch damit verbundene höhere Dichte an Information bedingt nicht automatisch eine höhere Qualität im Hören & Verstehen des Gesagten und des Geschrieben. Ich erlebe Scrum und die agilen Methoden als sehr wirksam für die Umsetzung von Projekten und sehe und erlebe, wie das Stakeholder Management und der Umgang mit Information dennoch noch zu wenig Aufmerksamkeit, Zeit und Achtsamkeit bekommt. Denn es ist oft auch so, dass in agilen Projekten die Stakeholder Strukturen komplexer sind.

Daher bin ich überzeugt, dass im Stakeholder Management und in der Kommunikation vn agilen Projekten Bedarf an Beratung, Wissensvermittlung und Coaching vorhanden ist. Daher biete ich mit meinem Kollegen Jörg Kirschbaum das Angebot an einem Workshop oder eine Serie von Workshops zu diesem Thema an. Wir sind überzeugt, dass mit dem was in den Workshops vermittelt, erlernt und erlebt wird eine wirksamere Kommunikation in agilen Projekten wie Scrum gelingt.

Unser Workshop liefert ihnen einen hochwirksamen Werkzeugkasten für typische Herausforderungen in agilen Projekten. Im Mittelpunkt steht immer die Kommunikation zwischen Menschen. Denn mit den Menschen steht und fällt der Erfolg von Projekten. Sie lernen beispielsweise mit dem systemischen Ansatz Erwartungen der Stakeholder besser zu verstehen und den Überblick über die verschiedenen Stakeholder-Interessen zu behalten. Wir besprechen typische Konflikte in agilen Projekten z. B. beim Beseitigen von Impediments oder Konflikten mit den Stakeholdern. Sie lernen wie Sie mit Widerständen und Angriffen umgehen und konstruktiv und empathisch Lösungen finden.

Als langjährige Projektleiter und Scrum Master haben Jörg Kirschbaum und ich fast alle Situationen aus dem agilen und auch dem klassischen Projektvorgehen bereits selbst erlebt. Als systemische Coaches beraten wir Teams und Führungskräfte. Wir analysieren das System und spiegeln die Situation. Wir finden die passenden Lösungen auf der Basis psychologischer Hintergründe, die für eine gelungene Kommunikation und zufriedene Menschen in Organisationen wichtig sind.