Lernen Teil 2

We offer the most creative web designs.

LernenVonAnderen
März 10, 2021 | | Coaching, Coaching Berlin, Digitales Coaching, FreiVerbunden, Führung, Karriere Coaching, Karriereberatung, Life Coaching, Lifestyle, Mannsein, Motivation, Potentialentfaltung, Talent |

Lernen Teil 2

Vor einigen Tagen habe ich beim Lesen des Buch „Der Gesang der Flusskrebse“ über das Lernen von Kindern von Älteren und Erwachsenden speziell Kindern nachgedacht. In dem Buch ist das Hauptfigur, das Mädchen mit ihrem Vater alleine und es gibt eine Zeit, wo sie beide viel Zeit miteinander verbringen und sie von ihm viel vom Angeln und Bootfahren lernt. Nicht weil er es aufmalt oder in einem Buch erklärt, sondern weil er Zeit mit ihr verbringt und es selbst mitmacht und beim Tun erklärt oder einfach macht und anleitet. Das hat mich berührt, weil es auch mit meiner eigenen Geschichte zu tun hat.

Kinder lernen gerne in dem sie es selbst ausprobieren, selbst tun und immer wieder, wenn es nicht gleich beim ersten Mal klappt. Das kann ich gut an meinem eigenen Sohn sehen, der neulich an dem Wort Happy Birthday beim Schreiben so lange geübt hat, bis er zufrieden war. Gleichzeitig brauchen Kinder Vorbilder oder Menschen, die Dinge tun, die sie spannend finden und auch gerne tun wollen. Und das sind in erster Linie die Eltern, aber auch andere Kinder, meist ältere, andere Erwachsene. Und hier ist die Balance wichtig – zeigen, aber NICHT FÜR DIE KINDER machen, Geduld haben, erklären WARUM so die Dinge gemacht werden oder anders. Das sind ja alles mehr oder weniger Angebote an ein Lernen und das Kind entscheidet dann, was und wie und welchen Weg es mag und ob es Spaß macht. Lernen ist natürlich, jeden Tag, jede Sekunde kann ein Lernprozess im Leben sein.

Daher übe auch ich mich jeden Tag mit meinem Sohn und merke an der einen oder anderen Stelle, dass mir einige Dinge nie gezeigt oder beigebracht wurden oder Zeit investiert wurde. Oft erinnere ich mich auch daran, dass die Dinge FÜR MICH gemacht wurden und dann verlierst du die Lust und Motivation es zu erlernen, da du ja ein Weg kennst, dass jemand für dich das machst. Jedenfalls rührte sich in meinem Herz ein Stück Sehnsucht nach solche Erinnerungen an z.B. gemeinsame Angeltouren mit meinem Vater oder andere Ausflüge. In meinen Erinnerungen sind sie sehr rar und ich merke und sehe, wie wichtig diese Zeit und diese Momente sind. Es bleibt eine Lernreise auch für mich als Vater und mich immer wieder daran zu erinnern. Ich bin ein Reisender und Lernender, für und mit meinem Sohn. Aho!

LernenVonAnderen
father and little son holding hands in sunlight. father’s hand lead his child son in summer forest nature outdoor, trust, protecting, care, parenting family concept. road to life.
Write a comment
0